Sie sind hier:Veranstaltungen > Termin-Detailseite

Von links: Malika Reyad, Paul Červenec, Melania Inés Kluge, Ruth Eberhard - Foto: Norbert Willimsky

Freitag, 8. Dezember, 19 Uhr

Im Gartensaal des Karlsruher Schlosses

Gestern warst du Dada
... heute bist du Wowo

Der Dichter Friedhelm Kändler, lebend.
Chansons, Duette und viele Lieder des Wowo,
komponiert von Andreas N. Tarkmann

Wiederaufnahme aus 2016

Friedhelm Kändler, Texte
Ruth Eberhard, Sopran
Malika Reyad, Mezzosopran
Paul Červenec, Kontrabass
Melania Inés Kluge, Klavier

"Schöner denken mit WoWo" - das stand bereits im vergangen Jahr auf dem Programm.

Und das geht so: "WoWo ist die Frage auf die Antwort des Dada". WoWo ist die Erfindung des skurrilen Dichters Friedhelm Kändler, der für dieses Jahr angekündigt hat: "Ich komme, wenn es warm ist". Womit die Rahmenbedingungen geklärt sind, unter denen Kändler seine Werke - "wollüstig in ihren spielerischen Artikulationen, in ihren überraschenden Wendungen und leichtfüßigen Pirouetten" (Professor Manfred Geier) vorstellen wird. "Für comedy-geschädigte Zeitgenossen ist Friedhelm Kändler eine Offenbarung: Mit unerschöpflicher Phantasie und geschliffenem Wortwitz verleiht er der Welt eine kindliche, spielerische Leichtigkeit" befand die Allgemeine Zeitung Mainz). In Karlsruhe spricht er und lässt singen und spielen. "Wer seine Worte liebt, der schiebt". Möglicherweise bringt der schräge Abend Erhellendes zum Verständnis dieses Satzes.